1. Aller Anfang ist schwer

Willkommen in der Welt von The Recall. Im Folgenden wird versucht, Euch eine kleine Hilfe zu geben, um den Einstieg ins Spiel etwas zu erleichtern.

Ihr startet als kleiner Gutsherr mit einem Dorf von 250 Einwohnern. Eure Mittel sind jetzt noch relativ bescheiden und der Weg zu einem großem, blühenden Reich ist noch weit und steinig. Zuerst solltet Ihr Euch einen Überblick verschaffen. Dazu betrachten wir erstmal die obere Leiste:



Dort stehen wichtige Informationen, wie etwa Euer Kontostand (Gold), der Lagerbestand an Materialien (Holz, Eisen und Steine) und die Truppenmoral. Zudem erfahrt Ihr, in welcher Stadt Ihr Euch gerade befindet und wie viele Nachrichten auf Euch warten.

Wenn Ihr nun auf Kartographie in der linken Menüleiste klickt, könnt Ihr sehen wo Eure Stadt auf der Karte liegt. Dies könnte in etwa so aussehen:



Ihr seht dort den Namen der Stadt und in Klammer die bisherigen Einwohner. Zudem könnt Ihr die acht, an die Stadt angrenzenden Felder bewirtschaften, sofern Ihr diese einmal eingenommen habt. Um dies zu bewerkstelligen, klickt Ihr einfach auf das Feld und dann erneut auf angreifen. Nun kommt Ihr automatisch in den Menüpunkt "Militärberater".

2. Militärberater

Hier könnt Ihr nun zum einen die Menge an Soldaten sehen , die in der Stadt stationiert sind und zum anderen diese losschicken. Entweder tippt Ihr dafür den Namen der anzugreifenden Stadt(bzw. Feldes) ein oder Ihr macht das ganze (wie in unserem Falle) über die Kartographie und habt den Namen schon dort stehen. Nun wählt Ihr einen Landsknecht (1 Landsknecht reicht für ein Feld vollkommen) aus und lasst ihn erobern. Wenn Ihr nun erneut auf Militärberater klickt, seht Ihr ganz unten die laufende Armee:

1 Landsknechte greifen an: Forstfeld101368.
(ca.3:23:44 bis zur Ankunft)
Heimkehr


Ihr seht, es dauert nun eine Weile, bis das Feld erobert wird. Also wollen wir uns mal an den Menüpunkt "Gebäude" begeben, um Eure Stadt etwas attraktiver zu gestalten. Natürlich könnt Ihr mehrere Felder einnehmen. Doch beachtet, dass Ihr am Anfang nur 10 Felder bewirtschaften könnt (Städte zählen auch als Feld) und dass Ihr anfangs nur wenige Arbeiter zur Verfügung habt ,welche noch nicht ausreichen um ein Feld komplett zu bewirtschaften. Somit bringt es nur wenig zu diesem Zeitpunkt wesentlich mehr als 1 Feld zu erobern.

3. Gebäude

Wie der Name es schon erahnen lässt, könnt Ihr hier Gebäude bauen. Grundlegend haben wir 5 verschiedene Gebäudearten:

- Rohstoffgebäude - Durch diese Gebäude bekommt Ihr Holz, Eisen und Steine dazu, jedoch NUR in Verbindung mit Rohstoffen, welche von Bauern auf den dementsprechenden Feldern abgebaut werden. Es gibt verschiedene Ausbaustufen für diese Gebäude hierbei gilt: 17 Bauern erwirtschaften soviel Rohstoffe auf einem Feld, wie eine Ausbaustufe des Gebäudetyps benutzen kann.
- Mietshäuer - Die erste Stufe der Abzocke ;) Hier kann man einen kleinen Nebengewinn erwirtschaften.
- Unterhaltungsgebäude - Diese Gebäude erhöhen die Zuwachswahrscheinlichkeit Eurer Stadt, also haben diese Gebäude einen direkten Einfluss auf Euren Stadtwachstum
- Gebäude für Wirtschaft und Bildung - Hierunter fallen Gebäude, welche Euch helfen Eure Stadt zu optimieren.
- Militärgebäuden - Diese wichtige Gebäudegruppe ermöglicht Euch das Ausbilden von Soldaten.

Dies mag auf den ersten Blick etwas allgemein wirken, doch klickt einfach auf den Namen eines Gebäudes und Ihr erhaltet eine genaue Beschreibung. Ihr seht also, um Eure Anzahl an Soldaten zu mehren, solltet Ihr zuerst eine Bäckerei (ggf. auch ein Rohstoffgebäude) bauen. Hiermit ermöglicht Ihr Eurer Stadt ein schnelleres Wachstum. Danach sollte eine Kaserne gebaut werden. Bedenkt jedoch, dass Ihr nur eine begrenzte Anzahl an Arbeitskräften habt und nicht alle Gebäude gleichzeitig bauen könnt. Generell gilt hier, wie auch in allen anderen Gebieten: Seid anfangs sparsam, Ihr habt nicht alzu viele finanzielle Mittel zur Verfügung. Nachdem die Kaserne fertig gebaut ist, besitzt Ihr die Möglichkeit im Menüpunkt "Ausbilder" Truppen auszuheben.

4. Ausbilder

Hier könnt Ihr nun Eure Landsknechte ausbilden. Um eine leere Stadt einzunehmen, benötigt Ihr in etwa 80 Landsknechte.(Dies kann nie genau gesagt werden, da es Zufallsfaktoren innerhalb der Kämpfe gibt, aber ab 80 seid Ihr auf einer recht sicheren Seite). Bedenkt bei der Ausbildung, dass Ihr schon 10 Landsknechte besitzt. Also bildet nicht zuviel aus, denn 1. kostet die Ausbildung und 2. fordert jeder Soldat stündlich einen gewissen Betrag. Eure ausgebildeten Truppen könnt Ihr dann später im "Militärberater" begutachten und verwalten.

Wenn nun nach 2 Stunden die Landsknechte fertig sind, könnt Ihr Euch daran begeben eine weitere Stadt einzunehmen. Dies funktioniert genauso, wie auch die Feldereinnahme (weiter oben beschrieben), mit dem Unterschied, dass Ihr auf eine Stadt klicken müsst, nicht auf ein Feld. Oder halt direkt den Namen der Stadt in den Militärberater eintippt.

Dies waren nun die Schritte bis zur 2. Stadt. Es gibt viele Variationen, wie man an diese kommen kann. Die oben beschriebene ist also nur eine Möglichkeit. Die nachfolgenden Punkte werden also nun etwas allgemeiner gehalten, damit Ihr auch noch die Möglichkeit habt, das Spiel für Euch selbst zu erkunden.

5. Kloster

Hier ist der Ort der Forschung, hier könnt Ihr sowohl Eure schon erwähnten Verwaltungen ausbauen als auch Eure Stadt in verschiedenen Gebieten verbessern.

- Verwaltungen: Eines der wichtigsten Elemente des Spiels, denn die Steigerung des Verwaltungslevels bewirkt eine Zunahme der maximal bewirtschaftbaren Felder. Anfangs könnt Ihr 10 Felder bewirtschaften. Die erste Verwaltung könnt Ihr noch einfach so bauen. Jedoch benötigt Ihr für die 2. Verwaltungsstufe ein Kloster. Generell gilt, dass jede neue Verwaltung 20 Felder dazubringt.
- Forschung: Jede Forschungsstufe bringt Euch 10% mehr Ertrag auf dem dementsprechenden Feld. Die Ausnahme bildet hierbei der Punkt Architektur, denn dieser ermöglicht es Euch neue Gebäude zu bauen.

6. Architektur

ohne Architekturforschung baubar:
Kaserne; Sägewerk(1); Sägewerk(2); Gießerei(1); Gießerei(2); Steinmetz(1); Steinmetz(2); Kloster; kleines Mietshaus(1); kleines Mietshaus(2); Bäckerei; Wirtshaus; Zollamt; Händlergilde

Architektur Stufe 1:
Sägewerk(3); Gießerei(3); Steinmetz(3); kleines Mietshaus(3); kleines Mietshaus(4); Diebesgilde; Kleine Kirche; Schießanlage; Schmiede; Transportverwaltung

Architektur Stufe 2:
Sägewerk(4); Gießerei(4); Steinmetz(4); großes Mietshaus(5); Große Kirche; Dreifelderwirtschaft; Ställe

Architektur Stufe 3:
Sägewerk(5); Gießerei(5); Steinmetz(5); großes Mietshaus(6); einfache Befestigungen; Königlicher Palast; Universität

Architektur Stufe 4:
Sägewerk(6); Gießerei(6); Steinmetz(6); großes Mietshaus(7); Krankenhaus; Theater

Architektur Stufe 5:
Sägewerk(7); Gießerei(7); Steinmetz(7); großes Mietshaus(8); mittlere Befestigungen; Bastion; Opernhaus

Architektur Stufe 6:
Sägewerk(8 ); Gießerei(8 ); Steinmetz(8 ); erweiterte Befestigungen

Architektur Stufe 7:
Festung

7. Finanzen

So sieht Euer noch jungfräuliches Finanzmenü aus. Wie der erste Blick schon vermuten lässt, erfahrt Ihr hier alles rund um Euer stündliches Einkommen.

Stadtverwaltung

Hier habt Ihr die Möglichkeit, Übersichtstabellen über Eure Städte zu erhalten oder auch Bürgermeister einzusetzen, zu bestechen und zu ermorden. Ihr könnt sogar die Steuern erhöhen, welche Euren noch treuen Untertanen an Euch zu entrichten haben. Doch seid gewiss, nicht jeder wird eine solche Ausbeute gutheißen.

Viel Spass beim Spielen.

Euer Admin-Team.


 
 
| [Home] | [Screenshots] | [FAQ] | [Banner] | [DL] | [Zum Forum] | [IRC: #the-recall@Gamesurge] |
 
 
Loginname:
Passwort:

Passwort vergessen?
Registrieren
Support-Ticket
Impressum / Team
Es sind bereits 88 Spieler registriert, hiervon sind 51 Spieler freigeschaltet.

In der letzten Zeit erblickten folgende Spieler
die Welt Garathors:


Grundherr Rodrian von Hohenfels
Husbonde Lucas von Toggenburg
Grundherrin Claudia Merenae
Danna Yumi
Nuren Dante
Sir Slupor
Lady Coljerana von Drachenblut
Vizegraf Kirst
Noble Vincent Detour
Ritter Ragnar Ragnarson
Buke Shin Jinginaki no Tatakai
Edelmann Karabur
Sir Orik vom Steinwald
Weibsbuid Skidora die Gerechte
Grundherr Darzus der Hexenmagier